Shopping Cart

Freiburg - Brief & Siegel CD

Freiburg - Brief & Siegel CD

Artikelnummer: 254
Stückpreis: 9,90 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Produkt ausverkauft

PREORDER START: 12.09.15

SHIPPING: first week October 15

Digital könnt ihr hier schon die Platte vorbestellen:

AMAZON: amzn.to/1iUeZt9
ITUNES: snip.ftpromo.net/briefsiegelitunes

Mit Freiburg ist das so, wie ich mir vorstelle, wie es wohl ist seine Kinder aus dem Haus ziehen zu lassen. Sie sind ganz klein und man hat gute Ratschläge für sie, die erst angenommen und dann doch im besten Fall in geiler umgewandelt werden. Die Zeit fliegt halt, und wer erst noch wackelig auf den Beinen steht, hat auf einmal seine Füherschein in der Hand und will eine eigene Wohnung. Das hört sich jetzt an, als sei ich 60 und die Jungs 18 – ganz so ist das nun nicht, aber ich bin mit dem Herz schon lange bei den Jungs am Start und hab sie wackelig auf unserem Yardsale gesehen und drei Jahre später sind sie keine Jungs mehr, sondern gestandene Recken mit Bart und so…

Irgendwie ist das mit Freiburgs „Brief & Siegel“ Platte wie ein Erwachsen werden, eine Emanzipation von den Vorbildern, ein Abschütteln der Vergangenheit. Denn „Brief & Siegel“ ist das Meisterstück – eine Glanzleistung an Songwriting, eine Liebeserklärung an den zweieinhalbminütigen Punksong, eine Verbeugung vor dem Herz auf der Zunge, welches manchmal schmerzt, aber immer ehrlich ist. Das sind meine Freiburg. Gute Jungs, mit Bums aus dem Verstärker und Wut in der Brust.

Emanzipation bedeutet nicht zwangsläufig die Negation des Erlernten oder seiner Vergangenheit – in Freiburgs Fall bedeutet es das Gute behalten und es zu etwas Eigenen zu formen.  Klar hört man Turbostaat, Oma Hans und den ganzen Hanseaten-Punk aus den Songs, der Trick ist jedoch, der Sache den Freiburgstempel aufzudrücken. Der zeigt sich in den kleinen Details, in den angepissten Songs, die Tom singt, an den kleinen Exkursionen in den 90er US-Emo (Kanüle Abwärts). Genau hier streifen die Jungs ihre bisherigen Einflüsse ab und bauen sich ihr neues Freiburg Universum. Der absolute Megahit des Albums ist “Sommer, Roggen und Er”, bei dem Tobi Neumann von Duesenjaeger zum Duett mit Jonas gebeten wurde und ein Ohrwurm aller bester Kajüte mit Hymnencharakter entstanden ist.