Freiburg Press

freiburg matrosenMit Freiburg ist das so, wie ich mir vorstelle, wie es wohl ist seine Kinder aus dem Haus ziehen zu lassen. Sie sind ganz klein und man hat gute Ratschläge für sie, die erst angenommen und dann doch im besten Fall in geiler umgewandelt werden. Die Zeit fliegt halt, und wer erst noch wackelig auf den Beinen steht, hat auf einmal seine Füherschein in der Hand und will eine eigene Wohnung. Das hört sich jetzt an, als sei ich 60 und die Jungs 18 – ganz so ist das nun nicht, aber ich bin mit dem Herz schon lange bei den Jungs am Start und hab sie wackelig auf unserem Yardsale gesehen und drei Jahre später sind sie keine Jungs mehr, sondern gestandene Recken mit Bart und so…

Irgendwie ist das mit Freiburgs „Brief & Siegel“ Platte wie ein Erwachsen werden, eine Emanzipation von den Vorbildern, ein Abschütteln der Vergangenheit. Denn „Brief & Siegel“ ist das Meisterstück – eine Glanzleistung an Songwriting, eine Liebeserklärung an den zweieinhalbminütigen Punksong, eine Verbeugung vor dem Herz auf der Zunge, welches manchmal schmerzt, aber immer ehrlich ist. Das sind meine Freiburg. Gute Jungs, mit Bums aus dem Verstärker und Wut in der Brust.

Emanzipation bedeutet nicht zwangsläufig die Negation des Erlernten oder seiner Vergangenheit – in Freiburgs Fall bedeutet es das Gute behalten und es zu etwas Eigenen zu formen.  Klar hört man Turbostaat, Oma Hans und den ganzen Hanseaten-Punk aus den Songs, der Trick ist jedoch, der Sache den Freiburgstempel aufzudrücken. Der zeigt sich in den kleinen Details, in den angepissten Songs, die Tom singt, an den kleinen Exkursionen in den 90er US-Emo (Kanüle Abwärts). Genau hier streifen die Jungs ihre bisherigen Einflüsse ab und bauen sich ihr neues Freiburg Universum. Der absolute Megahit des Albums ist “Sommer, Roggen und Er”, bei dem Tobi Neumann von Duesenjaeger zum Duett mit Jonas gebeten wurde und ein Ohrwurm aller bester Kajüte mit Hymnencharakter entstanden ist.

Discographie:

– High Five Zukunft LP/CD

– Aufbruch LP

FFO: Turbostaat, Tocotronic, Oma Hans

 

Album-Stream:
http://www.visions.de/news/23716/VISIONS-Premiere-Freiburg-streamen-neues-Album-Brief-Siegel visions.de 

Video-Premiere zu “Kanüle Abwärts” auf visions.de
http://www.visions.de/news/23640/VISIONS-Premiere-Punkrocker-Freiburg-veroeffentlichen-neues-Video-zu-Kanuele-Abwaerts

Free-DL “Tote Herzen” via visions.de Newsflash
http://www.visions.de/news/23793/Newsflash-Morrissey-El-Vy-Propagandhi-u-a

Interview auf kopfpunk.wordpress.com
“Brief & Siegel“ überzeugt durch Kompromisslosigkeit und Refrains und dauert noch nicht einmal eine halbe Stunde: aber die hat´s in sich!”
https://kopfpunk.wordpress.com/2015/10/04/interview-freiburg-jonas-brinkrolf-zur-neuen-lp-brief-siegel/

Interview auf getaddicted.org
“Freiburg ist mehr als nur zweitklassiger Fußball und ein Lied einer einst großen deutschen Band.”
http://www.getaddicted.org/interview-mit-freiburg-2015/

reviews:


“Freiburg entwickelt sich zu einer Band, die schon bald als Vergleichsband herangezogen wird, wenn man modernen, deutschsprachigen Punkrock beschreiben will, da bin ich mir sicher!”
 Trust (10-11/15)“Das kompromissloseste Punk-Album des Jahres: Hardcore und Emo gehen auf dem dritten Album der Westfalen eine unheilige Ehe ein.“  4,5/5 musikexpress.de
http://www.musikexpress.de/reviews/freiburg-brief-siegel/“Freiburg beweisen: Für eine großartige Platte muss man Punk nicht neu erfinden. Man muss es einfach nur draufhaben, und zwar richtig.” Intro
http://www.intro.de/popmusik/freiburg-brief-und-siegel“mit dem klanglich emanzipierten „Brief & Siegel“ sollten Freiburg endgültig als eine der deutschsprachigen Punkbands der Stunde gelten.” crazewire.de
http://crazewire.de/2015/10/freiburg-brief-siegel/

“Ein Album kann gut sein, ein Album kann sehr gut sein und ein Album kann soooo gut sein, dass man eine Empfehlung ausspricht. Bei FREIBURG ist es nun endlich wieder der Fall.”
 allschools.de
http://www.allschools.de/recordReview/show/FREIBURG_-_Brief_Und_Siegel_1443794630929

” Der Unterschied zu den zig Epigonen ist aber: Freiburg sind wirklich gut. Und schnell, da schreit man gerne mit.” thgap.at
http://www.thegap.at/musikstories/artikel/the-sound-of-panda-8//slide/3_Dominik_Oswald.jpg/#slideshow

“Freiburg räumen ab und unterhalten von der ersten bis zur letzten Sekunde.” beatblogger.de
http://www.beatblogger.de/2015/09/freiburg-brief-und-siegel/

“Das dritte Album von Freiburg verspricht alles andere als Frieden und Geborgenheit.” getaddicted.org
http://www.getaddicted.org/freiburg-brief-siegel/

“Freiburg zeigen mit ihrem Drittling, dass es (zum Glück) noch immer unangenehmen Punk made in Germany gibt.” stageload.org
http://www.stageload.org/reviews/freiburg-brief-siegel

“heftig und direkt” burnyourears.de
http://www.burnyourears.de/alben/43065-freiburg-brief-siegel.html

“Zynisch, sarkastisch, unwiderstehlich!” underdog-fanzine.de
http://www.underdog-fanzine.de/2015/09/27/freiburg-brief-siegel/

“Freiburg liefern auf Brief & Siegel zehn kernige Argumente dafür ab, dass man Punkrock nicht neu erfinden muss, um ne geile Platte zu machen.” plattengeschwafel.de
https://plattengeschwafel.wordpress.com/2015/10/19/freiburg-brief-siegel-12-lp/
“Manchmal hilft eben nur noch ein Schnaps.” plattentests.de (7/10)
http://www.plattentests.de/rezi.php?show=12630“Die Songs sind eingängig und mitreißend,…”blueprint-fanzine.de
http://www.blueprint-fanzine.de/home/index.php?page=cat&Rub=2&EID=7067
“eine tobende Punk-Institution” eclat-mag.de
http://www.eclat-mag.de/rezensionen/freiburg/brief-siegel.html“…die wahrscheinlich beste deutsche Punkplatte 2015, hier passt alles zusammen und entlädt sich auf 10 Songs.”
http://truetrash.com/tontraeger_reviews/freiburg-brief-siegel.html“Mit ihrem dritten Album haben FREIBURG einen der interessantesten deutschsprachigen Beiträge des Jahres veröffentlicht.” handlemedown.de
http://www.handlemedown.de/freiburg-brief-siegel-2015-this-charming-man-records/

“die hinzugekommene Härte steht Freiburg sehr gut.” bierschinken.net
http://www.bierschinken.net/review/2039-freiburg-brief-siegel

“Also nix mit in Herbstdepression suhlen, sondern schön mit gestrecktem Mittelfinger durch den Sturm marschieren. Mir gefällt das gut.”
 trashrock.de
http://www.trashrock.de/2015/10/09/freiburg-brief-siegel-cdlp/

“Brief & Siegel could be an unexpected punk highlight of the year!” whatwearetalkingabout.net
http://whatwearetalkingabout.net/video/freiburg-kanuele-abwaerts-official-video/

“das münsteraner this charming man label jedenfalls empfiehlt sich einmal mehr als eines der geschmackssichersten adressen hierzulande.” sellfish-bmusic.blogspot.de
http://sellfish-bmusic.blogspot.de/2015/10/der-diskographie-von-freiburg-folgte.html

“Ganze 10 Songs tummeln sich auf der Scheibe, bleiben hängen, jefällt ma…drum 2++” ratzke77.de
http://www.ratzke77.de/r_e_v_i_e_w_s.htm

live-review:
“Freiburg, das ist rotziger, wütender Punk, der uns sehr gut gefallen hat.” irgendwo-nirgendwo.de
http://www.irgendwo-nirgendwo.de/freiburg-reeperbahn-festival-2015/
– hier folgt noch ne Menge…

Radio: 
– Deutschlandfunk  “Unter der Mühle”
– WDR 1Live / Heimatkult
– RBB radioeins / Freistil,
– Campus-Radio Dortmund! Eldoradio* “Sommer, Roggen…” auf XL Rotation
– Radio F.R.E.I. (Erfurt) in der Sendung Muggefuck am 09.10 u. am 12.10. http://www.radio-frei.de/?iid=1&ksubmit_show=sendung&kunixtime=1444644000
– massig leftfield -> Bericht folgt
folgende Dinge werden zudem noch bis Anfang nächster Woche zusammengetragen:

Visions interview,  prettyinnoise.de, Fuze, Das Rockt Magazin, Ox, Trust, taz, konkret, noisey, Spiegel online, Wiener Zeitung, Spex, einige punky onliner, laut.de, campus radios,  Redgionales wie coolibri, WAZ, Der Westen,…